Schlaganfall in der TCM

Schlaganfall

In der Schweiz erleiden jährlich ca. Schlaganfall-stroke-akupunktur-tcm16000 Patienten einen Schlaganfall. Es ist die dritthäufigste Todesursache in den industrialisierten Ländern. Der Schlaganfall (auch Gehirnschlag, Hirnschlag, Apoplex, zerebraler Insult, apoplektischer Insult, Apoplexia cerebri, Hirninfarkt oder Insult genannt) ist ein medizinischer Notfall und betrifft vor allem ältere Menschen. Der Schlaganfall wird bei ca. 85% der Patienten durch einen einen plötzlichen Verschluss eines Blutgefässes im Gehirn (ischämischer Schlaganfall) oder in ca. 15% durch eine Hirnblutung (hämorrhagischer Schlaganfall) verursacht. In beiden Fällen bekommt das betroffene Hirngewebe zu wenig Sauerstoff und stirbt ab. Je früher die Behandlung nach einem Schlaganfall beginnt, desto weniger Hirngewebe nimmt Schaden. Nach der Akuttherapie beginnt in der Regel eine Rehabilitation.

Warnzeichen eines Schlaganfalls

  • Plötzliche Lähmung
  • Einseitiges Taubheitsgefühl in Arm, Bein, Gesicht, Zunge oder Mundraum
  • Einseitig herabhängender Mundwinkel
  • Sehstörungen bis hin zur vorübergehenden Erblindung
  • Sprachstörungen bis hin zum Verlust des Sprachvermögens
  • Verständnisstörungen, verminderte Ausdrucksfähigkeit
  • Verwirrtheit
  • Hörverlust
  • Gleichgewichtsstörungen und Schwindel
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Bewusstlosigkeit

Chinesische Medizin und Schlaganfall (中风 Zhōng Fēng)

Der Begriff „Zhōng Fēng 中风“ bedeutet „plötzlich von Wind angegriffen“. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) fallen viele Symptome unter den Begriff Zhōng Fēng z.B. Bao Jue „(暴厥, plötzlicher Bewusstseinsverlust), „Pian Ku“ (偏枯, hemilaterales Verwelken), „Cu Zhong“ (卒中, Apoplexie) und „Ban shen bu sui“ (半身不遂, Hemiplegie).
Nach Auffassung der traditionellen Chinesischen Medizin wird ein Schlaganfall vor allem durch pathogene Faktoren wie Wind, Feuer, Schleim und Blut-Stase verursacht. Nicht nur das Gehirn ist betroffen, sondern auch die Zang-Fu (Organe) wie Leber, Milz, Herz und Nieren. Auch die Konstitution und der Lebensstil der Patienten wie emotionalen Stress, Überarbeitung, schlechte Ernährung und übermäßige sexuelle Aktivität sind zu betrachten. Es ist ein Zustand eines Ungleichgewichts von Yin und Yang, die Wurzel der Krankheit ist ein Mangel und die Manifestation ist eine Fülle.
Chinesische Medizin wird in China häufig für die Rehabilitation nach einem Schlaganfall angewandt. Akupunktur ist wirksam für eine breite Palette von Symptomen die nach einem Schlaganfall auftreten, wie Schmerzen, muskuloskeletale und neurologische Störungen.
Es gibt viele verschiedene Behandlungsmethoden und Techniken, zum Beispiel die traditionelle Körperakupunktur, verschiedene Schulen der Schädelakupunktur, Elektroakupunktur, Dr. Jin`s Dreinadeltechnik, Dr. Shi Xue Ming`s Xing Nao Kai Qiao Akupunktur, Tuina, Moxibustion und chinesische Arzneimitteltherapie.
Eine große Anzahl von klinischen Studien wurden durchgeführt, diese haben gezeigt, dass Akupunktur das Potenzial hat die Symptome nach einem Schlaganfall zu verbessern. Akupunkteure, die Patienten auf einer täglichen Basis behandeln, sehen offensichtliche Vorteile, die sich aus den Behandlungen ergeben. Ihre Überzeugung, dass Akupunktur hilft, basiert auf sorgfältiger Beobachtung und Erfahrung. Die verfügbaren Daten deuten darauf hin, dass Akupunktur einen positiven Effekt auf die Schlaganfallprävention und -rehabilitation hat.

Differentiation eines Schlaganfalls in der TCM

Dr. Zhāng Zhòngjĭng 張仲景 (150-219 n.Chr.), einer der berühmtesten Ärzte der TCM, klassifizierte den Schlaganfall im Buch Jin Gui Yao Lue 金櫃要略 „essentielle Rezepte aus dem Goldenen Kabinett“ in vier Typen. Er unterschied zwischen einem Jing-Luo (Meridian und Kollateral) Schlaganfall (milder Typ) und einem Zang-Fu (Organ) Schlaganfall (schwerer Typ). Der Zang Fu Schlaganfall wird weiter in einen Bi (geschlossenen Typ) und Tuo (offener Typ) unterteilt. Diese Klassifizierung wird auch Heute noch gebraucht. Sowohl der geschlossene als auch der offene Typ haben eine geringere Perspektive für eine Erholung als der Jing-Luo Schlaganfall.

Jing Luo (Meridian und Kollateral) Schlaganfall

Dieses Muster ist milder als der Zang-Fu Schlaganfall. Es gibt keinen Verlust des Bewusstseins oder Koma und der Geist ist unberührt. Die Symptome sind Hemiplegie, Gesichtslähmung, verwaschene Sprache, steife Zunge und Taubheitsgefühl der Gliedmaßen. Die klinische Manifestation hängt vom Muster ab und davon, ob die Meridiane oder die Kollateralen betroffen sind. Ein Jing Schlaganfall ist charakterisiert durch Gesichtslähmung, halbseitige Paralyse oder rigider Erhöhung des Muskeltonus, Deviation von Mund und Zunge, Sprachstörungen oder Sprachverlust. Ein Luo Schlaganfall charakterisiert sich durch halbseitigem Gefühlsverlust oder einer motorischen Schwäche, eine Deviation von Mund und Zunge.
Wenn die Kollateralen von Wind-Schleim blockiert sind entstehen Symptome wie Taubheit der Gliedmaßen, Schwindel, verschwommenes Sehen, weißer oder gelber öliger Zungenbelag und ein drahtiger (xuan mai) und schlüpfriger (hua mai) Puls. Wenn das Leber-Yang hyperaktiv ist, entstehen Symptome wie einen geröteten Teint, roten Augen, Schwindel, Kopfschmerzen, Unruhe, Reizbarkeit, ein bitterer Geschmack im Mund, trockener Hals, Verstopfung, dunkler Urin, die Zunge ist rot mit einer gelben Belag und der Puls ist drahtig (xuan mai) und kraftvoll. Das Muster Qi-Mangel und der Blut-Stase entstehen Symptome wie schwache Gliedmaßen, Taubheitsgefühl, Schwellungen der Extremitäten, blasser Teint, Kurzatmigkeit, Mattigkeit, die Zunge ist dunkel mit einem weißen Belag und der Puls ist rauh.  Das Muster Qi-Stagnation und Blut-Stase führt zu Symptomen wie Schmerzen in der Schulter und Hüfte, die Zunge ist dunkel mit gestauten sublingualen Venen und der Puls ist haftend (lao mai).
Jing und Luo Schlaganfall, werden zusammenfassend als Jing Luo Schlaganfall bezeichnet. Die Patienten verlieren nicht das Bewusstsein!

Zang-Fu (Organ) Schlaganfall

Der Zang-Fu Schlaganfall ist eine chronische Erkrankung, die durch schwere Schädigung der Zang-Fu (Organe) verursacht wird. Der Zang-Fu Schlaganfall führt meist zu dauerhaften Behinderungen oder sogar zum Tod. Dieses Muster wird weiter in einen gespannten (geschlossenen), was einer Blockierung von Yang entspricht und einen schlaffen (offenen) Typ, was einem Zusammenbruch von Yang entspricht, unterteilt.
Hauptsymptome sind plötzlicher Verlust des Bewusstseins, Koma und Somnolenz. Diese werden oft durch Hemiplegie, steife Zunge, Sprachstörungen, Abweichung des Mundes und Taubheitsgefühl begleitet.

Der gespannte Typ

Dies ist ein Fülle Muster. Das Yang Qi im Körper ist blockiert, was zu Krämpfen führt. Das Fülle Muster kann entweder Fülle-Hitze oder Fülle-Kälte sein.
Das Fülle-Hitze Muster ist Yang und folgt in der Regel dem Fortschreiten eines Schleim-Hitze oder Wind-Schleim Jing-Luo Schlaganfalls in eine volle Bewusstlosigkeit. Symptome sind plötzlicher Verlust des Bewusstseins, Koma und Somnolenz, Hemiplegie, steife Zunge, Sprachstörungen, Abweichung des Mundes, geschlossener Kiefer, geballte Fäuste, roter Teint, starke Atmung, Retention von Urin und Kot, ein roter Zungenkörper mit einem ölig gelben Zungenbelag und einen schlüpfrigen (hua mai), drahtigen (xuan mai) und schnellen (shu mai) Puls.
Das Fülle-Kälte Muster ist Yin in Natur und kann einer konstitutionellen Yang-Mangel oder kalten Person folgen. Symptome sind Verlust des Bewusstseins oder Koma, geschlossener Kiefer, geballte Fäuste, Steifheit oder Krämpfe in den Gliedmaßen, blasse Haut, kalte Extremitäten, profuses Sputum, ein ölig weißer Zungenbelag und einen tiefen (chen mai), schlüpfrigen (hua mai) und moderaten (huan mai) Puls.

Der schlaffe Typ

Dieses Muster entspricht einem Zusammenbruch von Yang, der durch einen extremen Mangel von Yin verursacht wird. Das Yin ist nicht in der Lage, das Yang auszugleichen. Werden Yin und Yang vollständig getrennt tritt der Tod ein. Symptome sind plötzlicher Verlust des Bewusstseins, Koma und Somnolenz, Hemiplegie, steife Zunge, Sprachstörungen, Abweichung des Mundes, geschlossene Augen, geöffneter Mund, blasses Gesicht, ölige Schweissperlen auf der Stirn, schlaffe Glieder, offene Hände, Inkontinenz von Urin und Stuhl, Schnarchen, schwaches Atmen, kalte Gliedmaßen, eine blasse und geschwollene Zunge und einen dünnen (xi mai) und schwachen (ruo mai) Puls.

Differentiation der häufigsten Schlaganfall Syndrome

Verschiedene Bücher und Ärzte verwenden verschiedene Namen für die Syndrome. Diese Differenzierung ist nach dem Arzt Huang Pei Xin von der Guangzhou University.

Akute Phase

Wind-Schleim und Blut-Stase blockieren die Meridiane und Kollateralen
Hemiplegie, Abweichung von Mund und Zunge, Zungensteifigkeit, träges Sprechen oder Aphasie (Sprachlosigkeit), einseitige Taubheit, Schwindel und verschwommenes Sehen. Eine dunkle Zunge mit einem dünnen weißen oder weißen öligen Zungenbelag. Der Puls ist drahtig (xuan mai) und schlüpfrig (hua mai).

Hyperaktivität von Leber-Yang mit Wind und Feuer, das unkontrolliert nach oben steigt
Hemiplegie, einseitige Taubheit, Zungensteifigkeit, träges Sprechen oder Aphasie, Abweichungen von Mund und Zunge, Schwindel, Kopfschmerzen, rotes Gesicht und Augen, bitterer Mundgeschmack, trockener Hals, Herzrhythmusstörung, Reizbarkeit, dunkler Urin und trockener Stuhl. Eine rote Zunge mit einem dünnen gelben Zungenbelag. Der Puls ist drahtig (xuan mai) und voll (shi mai).

Schleim-Hitze und Wind-Schleim, der unkontrolliert nach oben steigt
Hemiplegie, Abweichung von Mund und Zunge, träges Sprechen oder Aphasie, einseitige Taubheit, Blähungen, trockener Stuhl oder Verstopfung, Schwindel mit verschwommenem Sehen und reichlicher schleimiger Auswurf. Eine rote Zunge mit einem gelben oder gelben und fettigen Zungenbelag. Der Puls ist drahtig (xuan mai) und schlüpfrig (hua mai), oft auch groß (da mai) auf der betroffenen Seite.

Qi-Mangel und Blut-Stase
Hemiplegie, Abweichung von Mund und Zunge, träges Sprechen oder Aphasie, einseitige Taubheit, helle weiße Gesichtsfarbe, Atemnot, Mattigkeit, sabbern, spontanes Schwitzen, Herzklopfen, loser Stuhl und Schwellungen der Hände und Füße. Eine blasse Zunge mit einem dünnen weißen oder weißen öligen Zungenbelag. Der Puls ist tief (chen mai) und dünn (xi mai), dünn (xi mai) und langsam (chi mai) oder drahtig (xuan mai) und dünn (xi mai).

Yin-Mangel mit internem Wind
Hemiplegie, Abweichung von Mund und Zunge, Zungensteifigkeit, träges Sprechen oder Aphasie, einseitige Taubheit, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Schwindel, Tinnitus und Hitzegefühle in Hand- und Fußsohlen. Ein roter Zungenkörper mit spärlichem oder keinem Zungenbelag. Der Puls ist dünn und drahtig (xuan mai) oder drahtig (xuan mai) und schnell (shu mai).

Schleim-Hitze blockiert die Sinnesöffnungen
Akuter und plötzlicher getrübter oder verwirrter Geist, Hemiplegie, Schnarchen, Schleimrassel, Starrheit, Tetanie oder Hypertonie der Gliedmaßen, Hitzeempfindungen im Nacken, Rücken und Rumpf und innerer Unruhe. Eine rote Zunge mit einem gelben öligen oder gelben trockenen Zungenbelag. Der Puls ist drahtig (xuan mai), schlüpfrig (hua mai) und schnell (shu mai).

Schleim-Feuchtigkeit benebelt das Herz und den Geist
Langjähriger Yang-Mangel verursacht Schleim. Manifestationen sind ein getrübter Geist, Hemiplegie, kalte und schwache Gliedmaßen, blasser Teint, dunkle Lippen. Eine blasse Zunge mit einem weißen öligen Zungenbelag. Der Puls ist tief (chen mai) und schlüpfrig (hua mai) oder tief (chen mai) und langsam (chi mai).

Yuan-Qi (Ursprungs Energie) Mangel mit geistiger Störungen
Plötzlich getrübter oder verwirrter Geist, körperliche Schwäche mit kalten Gliedern, schlaffen Händen und reichlichem Schwitzen. In schweren Fällen können kalte Schweißausbrüche über den ganzen Körper und Harn- und Stuhlinkontinenz auftreten. Zunge erscheint welkt und dunkelviolett mit einem weißen öligen Zungenbelag. Der Puls ist tief (chen mai) und langsam (chi mai) oder tief (chen mai) und schwach (ruo mai).

Chronische Phase

Qi-Mangel und Blut-Stase blockiert die Meridiane und Kollateralen
Hemiplegie, Schwäche oder Taubheitsgefühl der Gliedmaßen und eine welke gelbe Gesichtsfarbe. Die Zunge ist dunkel mit weißem Belag oder mit Makulae. Der Puls ist dünn (xi mai) und rau (se mai) oder schwach (ruo mai).

Yin-Mangel mit hyperaktivem Yang und Stagnation, die die Meridiane und Kollateralen blockiert
Hemiplegie, Steifigkeit und Hypertonus der gelähmten Seite, träges Sprechen, Abweichung von Mund und Augen, Kopfschmerzen, Schwindel und Tinnitus. Die Zunge ist rot mit gelbem, spärlichem oder keinem Zungenbelag. Der Puls ist drahtig (xuan mai), schnell (shu mai) und voll (shi mai).

Wind-Schleim blockiert die Sinnesöffnungen
Starre Zunge, träges Sprechen, Taubheit der Gliedmaßen und Abweichung von Mund und Augen. Die Zunge erscheint düster mit einem öligen Zungenbelag. Der Puls ist drahtig (xuan mai) und schlüpfrig (hua mai).

Weiterführend Informationen

Common used acupuncture therapy in treating Wind-Stroke

 

Empfohlene Seiten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.