Site Overlay

Kopfschmerzen und Migräne in der TCM

Kopfschmerzen und Migräne sind in der Schweiz weit verbreitet. Etwa 90 Prozent der Bevölkerung hat min­des­tens einmal pro Jahr Kopfschmer­zen. Sie beeinträchtigen die Lebensqualität und Berufsausübung der Betroffenen.
Es wird zwischen primären Kopfschmerzen (als eigenständige Erkrankung) und sekundären Kopfschmerzen (als Folge von anderen Erkrankungen) unterschieden.

Primäre Kopfschmerzen

  • Migräne mit oder ohne Aura
  • Spannungs-Kopfschmerzen
  • Cluster-Kopfschmerzen

Sekundäre Kopfschmerzen (Symptom)

  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Arterieller Bluthochdruck
  • Infektionen
  • Tumore
  • Alkoholkonsum

Kopfschmerzen aus Sicht der TCM

Kopfschmerzen und Migräne in der TCM

Nach traditioneller Vorstellung sind Kopfschmerzen und Migräne auf eine Störungen der Qi und Blut-Zirkulation in den Meridianen des Kopfes zurückzuführen. Diese Stagnationen gehen meistens von einer Störung in den Organen und Meridianen aus. Seltener sind Kopfschmerzen, die durch äussere pathogene Faktoren wie Wind, Kälte, Hitze, Trockenheit und Feuchtigkeit ausgelöst werden.
Die TCM unterscheidet zwischen Fülle- und Leere-Kopfschmerzen. Fülle-Kopfschmerzen sind durch die Anwesenheit von Fülle im Kopf charakterisiert. Die Störungen der Qi und Blut-Zirkulation in den Meridianen führt zum Symptom Kopfschmerz. Die Schmerzen sind im Vergleich zum Leere-Typ stärker. Sie werden oft durch Stress und Verspannungen ausgelöst.
Leere- Kopfschmerzen sind dadurch charakterisiert, dass der Kopf und die Meridiane die zum Kopf führen nicht ausreichend mit Qi und Blut versorgt werden. Diese Kopfschmerzen werden bei Ruhe normalerweise besser und bei übermässiger Arbeit schlimmer. Die Schmerzqualität wird oft als mild, diffus oder dumpf beschrieben.

Behandlung

So vielfältig die verschiedenen Symptome und Arten von Kopfschmerzen sind, so unterschiedlich können auch die Ursachen dafür sein. In der TCM werden Kopfschmerzen nicht nur anhand der Modalitäten sondern auch anhand der Lokalisation, der Tageszeit, der Schmerzqualität und der Art des Auftretens unterschieden. Damit ein Behandlungskonzept erstellt werden kann, muss der TCM Therapeut zuerst eine Anamnese erstellen. Anhand der Anamnese wird ein Behandlungskonzept erstellt. Dieses wird immer speziell auf das jeweilige Krankheitsmuster des einzelnen Patienten abgestimmt.

Kopfschmerzen in der Diagnostik

Die TCM Differenzialdiagnose berücksichtigt die Modalitäten, die Lokalisation, die Tageszeit, die Schmerzqualität und die Art des Auftretens.
Die Schmerzqualität wie dumpf, stechend, bohrend, ziehend, brennend, akut, chronisch, örtlich fixiert, wandernd, pochend, pulsierend, drückend, ein Schweregefühl im Kopf, ein Bandagegefühl usw. geben uns Auskunft ob es ein Fülle- oder Leere-, Hitze- oder Kälte-Muster ist.
Die Schmerzlokalisation hat einen Meridianbezug, dieser zeigt uns in welchem Organ (Funktionskreis) oder Meridian das Problem liegt.
Okzipitale Kopfschmerzen (Hinterkopf, Nacken) werden dem Dünndarm- und Blasen-Meridian (Tai Yang) zugeordnet.
Stirnkopfschmerzen werden dem Magen- und dem Dickdarm-Meridian (Yang Ming) zugeordnet.
Scheitelkopfschmerzen werden dem Leber-Meridian (Jue Yin) zugeordnet.
Schläfenkopfschmerzen werden dem Gallenblasen- und Dreifacherwärmer-Meridian (Shao Yang) zugeordnet.
Die Tageszeit gibt Auskunft ob der Kopfschmerz zu einem Yin- oder Yang-Muster gehört.
Tagsüber (Zeit des Yang) – Qi- oder Yang-Mangel
Abends (Zeit des Yin) – Yin- oder Blut-Mangel
Die Art des Auftretens zeigt vor allem ob das Muster eine innere oder äussere Ursache hat.
Plötzliches Auftreten – äussere pathogene Faktoren
Allmähliches Auftreten – innere pathogen Faktoren
Die Modalitäten helfen uns das Muster zu erkennen.
Verschlechterung durch Kälte – Kälte-Muster
Verschlechterung durch Hitze – Hitze-Muster
Verschlechterung durch Erschöpfung, Besserung durch Ruhe – Mangel-Muster

Muster Differenzierung, Schlüsselmanifestationen und Behandlung

Wind-Kälte / Taiyang-Kälte
Symptome: akuter, ziehender oder krampfartiger , okzipitaler Kopfschmerz
Akupunktur: Bl 60 , Dü 3, Du 16 , Gb 20 , Lu 7 , Di 4
Kräuter: chuan xiong cha tiao san jia gao ben

Wind-Hitze
Symptome: akuter, ziehender oder brennender Kopfschmerz
Akupunktur: Gb 20 , SJ 5 , Di 4 , Bl 60 , Dü 3
Kräuter: ju hua cha ciao san

Wind-Feuchtigkeit
Symptome: akuter, wandernder Kopfschmerz, diffuser Kopfschmerz oder Schweregefühl im Kopf, Bandagegefühl oder ein sich geschwollen anfühlender Kopf
Akupunktur: Di 4 , Lu 7 , SJ 5 , Mz 6 , Mz 9
Kräuter: qiang huo sheng shi tang

Loderndes Magen-Feuer
Symptome: chronischer, intermittierender, starker, brennender, Kopfschmerz v.a. im Stirnbereich
Akupunktur: Di 4 , Di 11 , Ma 44 , P 8 , Ren 12
Kräuter: qing wei san

Wind-Schleim blockiert den Kopf
Symptome: chronischer, intermittierender, diffuser Kopfschmerz oder Schweregefühl im Kopf, Bandagegefühl oder ein sich geschwollen anfühlender Kopf, begleitet von Übelkeit und Erbrechen, Benommenheit und Schwindel
Akupunktur: Di 4 + Le 3 , Du 20 , Gb 20 , Ma 36 , Ren 12 , Ma 8 , Ma 40
Kräuter: ban xia bai zhu tian ma tang

Blut-Stase in den Kopfleitbahnen
Symptome: akuter oder chronischer, konstanter, örtlich fixierter Kopfschmerz, starker, hartnäckiger, stechender Kopfschmerz
Akupunktur: Du 20 , Gb 20 , Di 4 + Le 3 , Mz 10 , Bl 17
Kräuter: xue fu zhu yu tang

Leber-Qi-Stagnation
Symptome: chronischer, diffuser, oft wandernder, mild bis mässig starker Kopfschmerz, der sich über den ganzen Kopf verteilt oder im Schläfenbereich zunimmt, der ziehende, drückender oder distendierender Kopfschmerz wird oft durch emotionale Anspannung ausgelöst und wird häufig von Nackenverspannung begleitet
Akupunktur: GB 41 , Gb 43 , Gb 20 , Di 4 + Le 3 , Sj 3 , Du 20
Kräuter: chai hu shu gan san jia ju hua

Aufsteigendes Leber-Yang
Symptome: chronischer, diffuser Kopfschmerz, supraorbital oder im Schläfen- und Kopfscheitelbereich, mässig bis starker, drückender, distendierender oder pulsierender Kopfschmerz, der oft mit emotionaler Anspannung, Reizbarkeit und Muskelverspannung v.a. oft mit verspannten Nackenmuskeln auftritt
Akupunktur: Gb 41 , Gb 43 , Gb 20 , Le 3 + Di 4 , Du 20
Kräuter: zhen gan xi feng tang jia wu zhu yu chai hu

Leber- und Nieren-Yin-Leere, aufsteigendes Leber-Yang
Symptome: chronischer milder, dumpfer oder brennender Kopfschmerz, der oft am Abend oder in der Nacht auftritt, milder Schwindel durch Lagewechsel, Anstrengung und Geschlechtsverkehr ausgelöst oder verschlechtert und durch Ruhe oder Inaktivität verbessert, der milde Schwindel tritt auch oft am Abend oder in der Nacht auf
Akupunktur: Gb 41 , Gb 43 , Gb 20 , Le 3 + Di 4 , Du 20 , Ni 3 , Ni 6
Kräuter: qi ju di huang wan

Loderndes Leber-Feuer
Symptome: chronischer, starker, brennender Kopfschmerz im Schläfen- und Kopfscheitelbereich
Akupunktur: Gb 43 , Gb 41 , Le 2 , Di 4 , Du 20 , Gb 20 , Le 3 , Di 11 , P 7 , (Gb 38 bitterer Mundgeschmack)
Kräuter: long dan xie gan tang jia jue ming zi xia ku cao

Qi-Leere
Symptome: chronischer, konstanter, milder, diffuser, dumpfer Kopfschmerz, der oft mit Müdigkeit auftritt
Akupunktur: Di 4 , Du 20 , Ma 36 , Mz 6 , Ren 12 , Ren 17
Kräuter: bu zhong yi qi tang jia man jing zi chuan xiong gao ben

Blut-Mangel
Symptome: chronischer, konstanter, milder, diffuser, dumpfer Kopfschmerz, der oft mit Müdigkeit auftritt
Akupunktur: Di 4 , Du 20 , Mz 10 , Bl 17 , Ma 36
Kräuter: si wu tang jia man jing zi ju hua

Nieren-Qi-Leere
Symptome: chronischer milder, dumpfer Kopfschmerz, milder Schwindel durch Lagewechsel, Anstrengung und Geschlechtsverkehr ausgelöst oder verschlechtert und durch Ruhe oder Inaktivität verbessert
Akupunktur: Ma 36 , Mz 6 , Ni 3 , Ni 7 , Ren 6 , Bl 23 , Du 20
Kräuter: da bu yuan jian

Nieren-Yang-Leere
Symptome: chronischer milder, dumpfer, konstanter, diffuser Kopfschmerz, milder Schwindel durch Lagewechsel, Anstrengung und Geschlechtsverkehr ausgelöst oder verschlechtert und durch Ruhe oder Inaktivität verbessert
Akupunktur: Di 4 , Du 20 , Du 4 , Ni 3 , Ni 7 Ma 36
Kräuter: jin gui shen qi wan jia du huo qiang huo

Magen- und Milz-Yang-Leere mit Stagnation in der Leberleitbahn
Symptome: chronischer, intermittierender, starker Kopfschmerz am Kopfscheitel, möglicherweise von Kälteempfindung, Übelkeit und Erbrechen begleitet
Akupunktur: Du 20 , Le 3 , Mz 6 , Ma 36 Moxa
Kräuter: wu zhu yu tang

More Posts

Share via
Copy link