Site Overlay

Allergien / Heuschnupfen mit TCM behandeln

Allergien Heuschnupfen

Allergien sind weit verbreitet und sie nehmen rasant zu. Etwa ein Viertel der Bevölkerung leidet an einer Allergie. Blütenpollen, Katzenhaare, Hausstaubmilben, Nahrungsmittel, Medikamente sind nur einige der potenziellen Auslöser von Allergien. Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem aussergewöhnlich stark auf eine oder mehrere eigentlich harmlose körperfremde Stoffe – die sogenannten Allergene. Allergie ist nicht gleich Allergie. So unterschiedlich die Allergene sind, auf die man allergisch reagieren kann, so vielfältig sind auch die Symptome, die auftreten können.
Eine der häufigsten allergischen Erkrankung ist die Pollenallergie, der sogenannte Heuschnupfen. Der Körper reagiert stark auf die Proteine der Blütenpollen und steuert mit einer enormen Ausschüttung von speziellen Antikörpern dagegen. Diese Überreaktion führt zu Symptomen wie angeschwollenen Schleimhäuten, wässrig-klar laufende Nase (Rhinitis), verstopfte Nase, Beeinträchtigung des Geruchssinn, akuter Niesreiz, juckende und brennende Augen, Kopfschmerzen, Keuchen, Schlaflosigkeit, Engegefühl in der Brust  bis hin zu Atembeschwerden.
Derzeit stehen mehrere Arten von Medikamenten zur Verfügung, dazu gehören Antihistaminika, intranasal topischen Kortikosteroiden und Cromoglicinsäure. Diese Medikamente können eine vorübergehende Linderung bieten, sie können den Zustand aber nicht heilen.

Die Heuschnupfenperioden

Saisonale PollinosenWichtigste Allergene
Ende Januar bis FebruarHasel (Corylus)
März bis AprilErle (Alnus)
Birke (Betula verrucosa)
Esche (Fraxinus excesior)
Mai bis Mitte JuliLolch (Lolium perenne)
Knäuelgras (Dactylis glomerata)
Lieschgras (Phlenum pratense)
Roggen (Secale cereale)
Esche (Fraxinus excesior)
Ende Juli bis AugustBeifuss (Artemisia)

Heuschnupfen (allergische Rhinitis) aus Sicht der TCM

Du mai Allergien 9 Palaces TCM

Aus Sicht der TCM wird Heuschnupfen durch das Eindringen äusserer pathogenen (krankheitsverursachenden) Faktoren verursacht. Diese können aber nur in den Körper eindringen wenn der Körper zu wenig Widerstandskraft hat.
Die Wurzel (Ben) der Krankheit ist ein Mangel im Funktionskreis der Nieren und des Du Mai (Leitbahn), welcher von den Nieren über die Wirbelsäule zur Nase verläuft. Häufig ist auch ein Mangel im Funktionskreis Lunge und Milz vorzufinden. Diese drei Organe bilden das Wei-Qi (Abwehr-Qi). Dessen wichtigste Funktion ist es den Körper gegen Angriffe von äusseren pathogenen Faktoren wie Wind, Kälte, Hitze und Feuchtigkeit zu schützen.
In der TCM gilt Heuschnupfen lediglich als ein Symptom (Biao), dem verschiedene Krankheitsmuster zu Grunde liegen können. Die Differenzierung der Muster wird mit Hilfe der Anamnese, der Zungen– und der Pulsdiagnose erstellt. Dabei werden alle vorhandenen Indikatoren berücksichtigt, z.B. ob das Nasensekret gelb oder weiss, zäh oder dünnflüssig ist usw.

Behandlung

Die Behandlung von saisonaler allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) hängt von der Saison ab.
Während der allergischen Saison (in der Regel im Frühling), werden die Symptome (Biao) behandelt, daher müssen die äusseren pathogenen Faktoren ausgeleitet werden. Während der Pollensaison, sollte der Patient mindestens einmal wöchentlich behandelt werden.
Häufig verwendete Akupunktur-Punkte:
Bl12 Fengmen, Bl13 Feishu, Lu7 Lieque, Di20 Yingxiang, Di4 Hegu, Extrapunkt Bitong, Du23 Shangxing, Du9 Zhiyang, Gb20 Fengchi, Gb37 Guangming, Extrapunkt Yintang Auch Schröpfen über BL12 Fengmen und BL13 Feishu kann die Symptome lindern.
Häufig verwendete Arzneimittel und deren Kombinationen:
Xiao Qing Long Tang (Dekokt des kleinen blaugrünen Drachen), Yu Ping Feng San (Windschutz-Jadepulver), Cang Er Zi San (Xanthium Pulver) und Ma Huang Tang (Ephedra Dekokt)

Während dem Rest des Jahres, wird die Wurzel (Ben) der Allergien behandelt, daher werden die Nieren, Lunge und Milz und damit das Immunsystem gestärkt. Die Behandlung sollte mindestens einen Monat vor der Pollensaison beginnen.
Häufig verwendete Akupunktur-Punkte:
Bl12 Fengmen, Bl13 Feishu, Bl20 Pishu, Bl23 Shenshu, Ren4 Guanyuan, Ren6 Qihai, Du4 Mingmen, Du12 Shenzhu, Ma36 Zusanli, Mz6 Sanyinjiao
Häufig verwendete Arzneimittel und deren Kombinationen:
Liu Jun Zi Tang (Sechs-Gentlemen-Dekokt) und Jin Gui Shen Qi Wan (Nieren-Qi-Pille aus dem goldenen Koffer)

Empfohlene Seiten