Schröpfen

Beim Schröpfen, 拔罐 Báguàn, Schroepfenwird mit sogenannten Schröpfgläsern ein Unterdruck erzeugt. Die Schröpfgläser werden direkt auf die Haut gesetzt. Der Unterdruck wird üblicherweise dadurch erreicht, dass die Luft im Schröpfkopf erhitzt und dieser sofort auf die Haut des Patienten gesetzt wird. Das Erhitzen erfolgt durch einen in Alkohol getauchten Wattebausch, der angezündet wird. Oder die Luft wird mit einer Handpumpe aus dem Schröpfglas absaugt.
Das Schröpfen fördert die lokale Durchblutung der Haut- und Muskelschichten. So werden der Fluss von Qi, Blut, Lymphflüssigkeit und der Stoffwechsel angeregt und auch das Immunsystem wird gestärkt.