Erstkonsultation

Die Erstkonsultation
Die Erstkonsultation dauert normalerweise länger als die darauffolgenden Sitzungen. Räumen Sie sich für die erste Konsultation ca. 60 bis 70 Minuten ein. Weitere Konsultationen dauern in der Regel 50 bis 60 Minuten.
Hier finden Sie unsere Patientenmerkblatt mit der Bitte, uns diese am ersten Behandlungstermin unterschrieben abzugeben. Ebenfalls bitten wir Sie, die Patientenform bereits zu Hause auszufüllen und bei der ersten Konsultation mitzubringen.
Bitte bringen Sie alle vorhandenen Dokumente wie Krankengeschichte, Röntgenbilder, MRI, CT, Bluttests, Medikamentenliste usw. aus vorangegangenen und aktuellen Therapien mit.
Achten Sie darauf nicht mit leerem Magen zur TCM-Behandlung zu erscheinen.
Beim Erstgespräch wird zuerst Ihr genereller Gesundheitszustand eingeschätzt. Die Diagnose setzt sich aus vier klassischen Diagnosemethoden zusammen, der Befragung, der Betrachtung, dem Tasten und dem Hören und Riechen. Sind genügend Informationen gesammelt, wird Ihr individuelles Behandlungskonzept ausgewählt.

Die Zungendiagnose
Die Zungendiagnose ist ein wichtiger Bestandteil der TCM. Damit das Zungenbild nicht verfälscht wird, sollte mindestens eine Stunde vor der Konsultation auf Kaffee, Tee, Milch, Joghurt, Schokolade, Beeren oder anderer verfärbender Speisen und Getränke verzichtet werden. Sie sollten auch einige Tage vor der ersten Konsultation keinen Zungenschaber benutzen, da der Zungenbelag wichtige Hinweise zum Gesundheitszustand liefert.

Die Pulsdiagnose
Die Pulsdiagnose zeigt uns Veränderungen in den Organen und Disharmonien im Energiefluss. Damit der Puls nicht verfälscht wird, vermeiden Sie vor der Behandlung Stress.

Die Behandlung
Je nach Beschwerden werden verschiedene Therapieformen angewandt und kombiniert. Normalerweise liegt der Patient auf der Behandlungsliege. Das Setzen der Nadel dauert ca. fünf Minuten, die Nadeln verweilen anschließend im Durchschnitt weitere 30-40 Minuten.

Empfohlene Seiten